Altersschwerhörigkeit & Hörverlust im Alter (Presbyakusis) - 24 Stunden Pflege - Pflegefux.at
Like 0

Altersschwerhörigkeit & Hörverlust im Alter (Presbyakusis)

Altersschwerhörigkeit & Hörverlust im Alter (Presbyakusis)

Je älter Menschen werden, desto häufiger  sind sie von Altersschwerhörigkeit betroffen.

Pflegefux Infobox

Pflegefux rät: Machen Sie den Checklisten-Test!

  • Sie verstehen Menschen in verschiedenen Alltagssituationen immer schwerer, wenn zum Beispiel Hintergrundmusik läuft, im Restaurant am Nebentisch gesprochen wird, sodass Sie Ihre Begleitung nicht mehr verstehen. Oder im Supermarkt, wenn sich neben Ihnen Leute unterhalten und die Kassiererin Sie etwas fragt ect.
  • Sie finden, dass Sie oft nachfragen müssen, was eine Person Ihnen erzählt hat, weil es für Sie nicht klar verständlich war.
  • Das Hören von Musik ist nicht mehr entspannend, sondern stressig, da die Laute sich verzerren.
  • Sie hören die Türklingel nicht, wenn jemand an der Tür steht.
  • Oft überhören Sie auch Alltagslaute, wie das Telefon, den Wecker, oder sogar Vogelgezwitscher in der Natur.
  • Andere Menschen machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie Ihnen Dinge oft mehrmals sagen müssen.
  • Sie hören Fernseher oder Radio und wundern sich, warum andere Menschen in Ihrer Umgebung es als “laut” empfinden.

 

Haben Sie das Gefühl, dass einige Punkte oder sogar alle auf Sie zutreffen?

Pflegefux rät Ihnen, sofort einen Hörtest beim Arzt machen zu lassen – Nur so kann die antretende Altersschwerhörigkeit korrekt behandelt werden.

Wichtig ist auch, dass Sie die Altersschwerhörigkeit umgehend untersuchen lassen, wenn Sie die Vermutung haben, dass Sie ein Hörproblem haben.

Den meisten fällt dies zunächst auf, wenn sie den Moderator in Fernsehsender nicht mehr so gut verstehen oder beim Radiohören Schwierigkeiten haben, dem Gespräch zu folgen. Die geliebte Musik, die man immer so gerne gehört hat, wird nur noch als Krach wahrgenommen und schwierig ist es auch, mehren Menschen gleichzeitig beim Reden zuzuhören.

Zählen Sie auch zu den Betroffenen? Pflegefux gibt Ihnen wertvolle Informationen, wie Sie am besten handeln, wenn Sie die Vermutung haben, dass Sie davon betroffen sind.

Wie entsteht eine Altersschwerhörigkeit?

Im Ohr befinden sich sensible Haarzellen, die in der Jugend voll funktionstüchtig sind, je älter man aber wird, desto mehr nutzen sich diese ab. Dadurch entstehen Schädigungen des Hörapparats, der Schall kann nicht mehr so gut verarbeitet werden. Deswegen ist die Wahrnehmung der Akustik gestört und die Informationen werden nicht deutlich an das Gehirn weitergeleitet, wodurch man Schwierigkeiten hat, Leute zu verstehen oder Musik zu hören. Der Prozess ist schleichend und kann bis zum vollständigen Hörverlust führen.

Nicht jeder Mensch leidet unter Altersschwerhörigkeit, die Rate, dass man später einmal daran erkrankt, ist aber relativ hoch. Gewisse Faktoren können jedoch eine Altersschwerhörigkeit begünstigen.

Pflegefux – Tipp: Schützen Sie sich gut vor den folgenden Faktoren!

Im Laufe des Lebens ist man einem Übermaß an lauten Geräuschen ausgesetzt, wie laute Musik, Arbeitslärm oder Straßenlärm.

Infobox

Pflegefux-Tipp: Meiden Sie laute Musik, schützen Sie Ihre Ohren bei Arbeits- oder Straßenlärm.

Erkrankungen des Kreislaufs, Herzes oder Durchblutungsstörungen können ein Faktor für die erhöhte Wahrscheinlichkeit von Altersschwerhörigkeit sein.

Infobox

Pflegefux-Tipp: Achten Sie im Laufe des Lebens auf eine gesunde Ernährung, viel Bewegung, vor allem an der frischen Luft und bauen Sie Entspannungsmethoden in Ihren Alltag ein, wie Meditation oder ganz einfach ein Spaziergang in der Natur. Ausreichend Schlaf dient zur Erholung, schützt vor Stress und zu hohen Blutdruck.

Genetisch kann man ebenso vorbelastet sein.

Infobox

Pflegefux-Tipp: Vor allem, wenn man genetisch vorbelastet ist, sollte man umso mehr auf die anderen Punkte zur Vermeidung von Altersschwerhörigkeit achten, damit man das Risiko senken kann.

Menschen, die an Diabetes leiden oder Rauchen, haben ein höheres Risiko, an Altersschwerhörigkeit zu leiden.

Infobox

Pflegefux-Tipp: Hören Sie zum Rauchen auf und besprechen Sie mit Ihrem Arzt geeignete Methoden zur Behandlung von Diabetes.

Hilfsmittel: Behandlung von Altersschwerhörigkeit

Zur Behandlung von Altersschwerhörigkeit gibt es verschiedene Methoden und Hilfsmittel.

Cochlea- Implantat

Dieses kleine Gerät wird mittels Eingriff eingesetzt und ersetzt die Funktion der Hörschnecke im Ohr (Cochlea).

Besonders wichtig ist, dass die Altersschwerhörigkeit dabei frühzeitig erkannt wird.

Tinnitusmasker

Dieser überdeckt beim Problem eines Tinnitus den Effekt, der zur Beeinträchtigung des Hörens führt.

Hörgeräte

Diese Geräte werden am meisten verwendet, um die Altersschwerhörigkeit zu behandeln. Werden diese frühzeitig eingesetzt, kann ein weiterer Hörverlust sogar ganz vermieden werden.

Folgende Modelle sind am beliebtesten

In-Ohr Geräte

Diese werden bei einer starken Schwerhörigkeit eingesetzt.

Bildquelle: Neuroth

Hinter-dem-Ohr Geräte

Bei leichter bis mittelstarker Schwerhörigkeit.

Bildquelle: Neuroth

Der Vorteil von diesen Geräten ist, dass diese heutzutage sehr diskret sind und mit modernsten Technologien arbeiten, sodass nicht nur das Hören, sondern auch die Lebensqualität verbessert wird.

Pflegefux Infobox

Pflegefux rät:

Machen Sie noch heute einen Termin beim HNO- Arzt aus. Hörtests sollten in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, denn vielen Menschen fällt es am Anfang gar nicht auf, dass sie langsam schwerhörig werden. Vor allem im hohen Alter ist so ein Test jährlich zu empfehlen. Der Vorteil ist, dass bei guter Behandlung und den richtigen Ausgangsbedingungen ein vollkommener Hörverlust vermieden werden kann.

So testet Sie der Arzt

Ton-/Sprachaudiogramm

Dieser Test zählt zu den Klassikern und wird auch meistens in Schulen bei der Routinekontrolle von Schülern durchgeführt: Unterschiedliche Laute werden Ihnen vorgespielt, Sie tragen dabei einen Kopfhörer und müssen zu erkennen geben, ob Sie den Laut oder das Wort verstehen. Meistens drücken Sie einfach nur einen Knopf.

Ohrenspiegelprüfung

Dabei testet der Arzt den Zustand Ihres Trommelfell.

Impedanzmessung

Die Druckverhältnisse im Mittelohr und die Gehörknöchelchen werden untersucht.

Infobox

Pflegefux-Tipp: Lasses Sie auch eine Kernspintomografie, Computerspintomografie und Blutuntersuchung durchführen. Besonders wichtig beim Hörverlust ist auch, andere Ursachen wie Tumore auszuschließen.

Pflegefux Infobox

Fazit

Altersschwerhörigkeit kann jeden treffen: Deswegen ist es wichtig, gut vorzusorgen. Achten Sie auf alltägliche Auffälligkeiten, was das Hören betrifft. Ein gesunder Lebensstil trägt ebenso dazu bei, das Risiko einer Altersschwerhörigkeit zu senken. Auch sollte man den Gehörgang gut vor lauter Musik und Lärm schützen. Bei der Feststellung einer Altersschwerhörigkeit gibt es verschiedene Behandlungsmethoden, die der Arzt verschreiben kann. Somit kann man den Alltag wieder besser gestalten und am Sozialleben teilnehmen, ohne sich ausgeschlossen zu fühlen, weil man seine Mitmenschen nicht gut versteht.

Pflegefux Infobox

Stehen Sie vor einem plötzlichen Pflegefall?

Dann finden Sie in diesem Pflegefux-Artikel einen ersten Wegweiser, der Ihnen weiterhelfen kann.

JETZT UNVERBINDLICH

24H PFLEGE ANGEBOT ANFORDERN:

AUSFÜLLEN & INFORMATIONEN BEKOMMEN:

24 Stunden Pflege - Pflegefux GmbH

Wir vermitteln 24 Stunden Pflegekräfte und 24 Stunden Betreuung in ganz Österreich. Wir beraten Sie völlig unverbindlich und kostenlos.

Jederzeit anrufen!